für jedes Online-Projekt das richtige Rezept

Welchen Server oder welches Hostingpaket soll ich wählen?

Eine kniffelige Frage ist oft, was für einen Webserver benötige ich? Der Markt ist hier riesig und die Gefahr ist groß, eine falsche Wahl zu treffen. Hier ein Überblick über die bekanntesten Arten von Webhosting.

Shared-Webhosting

Beim Shared-Webhosting müssen Sie sich um nichts kümmern. Updates werden komplett durch den Webhoster übernommen. Diese Lösung ist sehr günstig und für sehr kleine Websites geeignet. Nachteil am Shared-Webhosting ist die Geschwindigkeit oder wenn Sie spezielle Features auf dem Server benötigen, kommen Sie damit nicht weiter. Manchmal gibt es auch Shared-Webhosting, was auf bestimmte Lösungen optimiert ist. Z.B WordPress-Hosting.

Vorteile

  • Updates, Einrichtung und meist Backup inklusive
  • Schnelle Einrichtung
  • für kleinere Websites geeignet

Nachteile

  • geringe Performance (Ausnahme: spezialisiertes Shared-Webhosting)
  • unflexibel (keine Änderungen direkt am Server möglich)

Root-Server

Bei einem Root-Server erhalten Sie VOLL-Zugriff auf den Server. Sie müssen sich komplett um die Installation des Betriebssystems, Webserver und Updates kümmern. Mit einem Root-Server sind Sie sehr flexibel und diese Lösung ist schnell. Wenn Sie selbst keine Erfahrung mit Root-Servern haben, empfiehlt es sich, das ein Experte die Einrichtung und Betreuung übernimmt.

Vorteile

  • mittlere bis hohe Performance
  • Flexibel
  • für größere Websites geeignet

Nachteile

  • hoher Betreuungsaufwand, alles muss selbst übernommen werden

Dedicated-Server

Wie der Root-Server, nur das Ihnen echte Hardware garantiert wird.

Vorteile

  • mittlere bis hohe Performance
  • Flexibel
  • für größere Websites geeignet

Nachteile

  • hoher Betreuungsaufwand, alles muss selbst übernommen werden

V-Server

Wie der Root-Server, nur das dieser virtuell auf einem echtem Server abgebildet wird. Es wird also ein physisches System auf mehrere V-Server aufgeteilt. Das bedeutet für Sie, das Sie sich einen echten Server mit anderen Kunden teilen. Das kann manchmal zu Geschwindigkeitseinbußen führen.

Vorteile

  • mittlere bis hohe Performance
  • Flexibel
  • für größere Websites geeignet

Nachteile

  • hoher Betreuungsaufwand, alles muss selbst übernommen werden
  • kein echter Server

Managed-Server

Bei einem Managed-Server erhalten Sie einen kompletten Server für sich. Updates, Einrichtung und meist auch das Backup werden vom Anbieter übernommen. Einziger Nachteil an dieser Lösung ist die Unflexibelität. Änderungen am Server sind nicht möglich.

Vorteile

  • Updates, Einrichtung und meist Backup inklusive
  • Schnelle Einrichtung
  • Hohe Performance
  • für größere Websites geeignet

Nachteile

  • unflexibel (keine Änderungen direkt am Server möglich)

Managed-Root-Server

Die Leistungen sind ähnlich wie bei einem Root-Server, nur das die Einrichtung und Updates vom Anbieter übernommen wird.

Vorteile

  • Hohe Performance
  • Flexibel

Nachteile

Managed Cloud-Hosting

Die Leistungen sind ähnlich wie bei einem Managed-Server. Nur das die Lösung skalierbar ist. Je größer Ihre Website und der Kundenstamm wird, desto höher können Sie die Leistung gegen Aufpreis per Knopfdruck schalten lassen.

Vorteile

  • Updates, Einrichtung und meist Backup inklusive
  • Schnelle Einrichtung
  • für skalierbare Websites geeignet
  • sehr hohe Performance

Nachteile

  • unflexibel (keine Änderungen direkt am Server möglich)

Cloud-Hosting

Cloud-Hosting ist die komplizierteste Lösung, aber dafür auch die schnellste und flexibelste Lösung. Gerade für Großprojekte und Projekte, die skalieren müssen, ist diese Lösung empfehlenswert. Hier raten wir aber dringend, sich einen Experten hinzuzuziehen.

Empfehlenswerte Anbieter solcher Infrastrukturen sind:

  • Profitbricks
  • Amazon AWS
  • Google Cloud
  • Rackspace

Vorteile

  • sehr hohe Performance
  • Flexibel
  • für skalierbare Websites geeignet

Nachteile

  • hoher und kostenspieliger Betreuungsaufwand, alles muss selbst übernommen werden

Mischlösungen

Manchmal gibt es auch andere Mischlösungen, hier nochmal eine kurze Erklärung der Begriffe:

  • Root: volle Rechte am System (Flexibelität, alles muss durch Sie übernommen werden)
  • Managed: beschränkte Rechte am System (Updates, Einrichtung und Backup wird vom Hoster übernommen)
  • Dedicated: Echte Hardware wird garantiert
  • Shared oder V: Sie teilen sich einen Server mit anderen Kunden

Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ähnliche Artikel

Teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.